Brettspiel – Marnon

Brettspiel - MarnonGarrett J. Donner
Marnon – Des Rätsels Lösung ist Magie
Brettspiel

Marnon – so erzählt man sich – war einst ein kleines Insel-Königreich in einem fernen Meer der Vergangenheit. Vor langer, langer Zeit kämpften die Herrscher der Insel gegeneinander und zusätzlich gegen den gefährlichen Drachen und die furchtbaren Orks, um eine Entscheidung herbeizuführen, wer die Krone der Marnon tragen dürfe.
Die Kämpfe dauerten Äonen und waren so heftig, dass schließlich ein großer Zauberer und Hexenmeister mit dem Namen „Friedensstifter“ einschritt. Er lenkte die Kämpfe in einen Wettstreit, dessen Sieger schließlich zum rechtmäßigen König von Marnon ernannt werden sollte.
Friedensstifter rief die Herrscher zusammen und gab jedem von ihnen drei Schätze:

  • eine Krone als Symbol für Autorität
  • eine Schatztruhe als Symbol für Reichtum
  • einen magischen Ring als Symbol für Macht.

Jeder kennzeichnete die ihm zugeteilten Schätze als sein Eigentum. Dann sammelte Friedensstifter die drei Schätze jedes Herrschers wieder ein und gab sie an einen Gegenspieler mit der Anweisung, sie gut zu verstecken. Friedensstifter erklärte schließlich, er werde denjenigen zum König von Marnon berufen, der als erster seine drei Schätze wiedergefunden habe.
Heute erinnert nur noch eine Landkarte an Marnon. Dieses Spiel gibt aber den 2-6 Spielern die Möglichkeit, die Rolle eines Herrschers zu übernehmen, der bestrebt ist, zum König von Marnon ernannt zu werden und der folglich – auf der Suche nach seinen Schätzen – gegen die anderen Herrscher, den Drachen und die Orks antreten muss.
Inhalt:

  • 1 Spielplan (Landkarte der Insel Marnon)
  • 1 Plättchen mit dem großen Zauberer „Friedensstifter“
  • 1 Plättchen mit dem Drachen
  • 130 schwarze Ork-Plättchen
  • 6 Spielplättchen-Sätze in 6 Farben für die Spieler
  • 6 Würfel
  • 6 Übersichtstabellen für die Spieler
  • 7 Spielmaterial-Schachteln für die Plättchen.

Für 2-6 Spieler ab 12 Jahren.
Spieldauer ca. 90 Min. bis 3 Stunden.

Box.