E. A. Poe – Der Untergang des Hauses Usher

Edgar Allan Poe - Der Untergang des Hauses UsherEdgar Allan Poe
Der Untergang des Hauses Usher

„Einen dumpfen, dunklen, lautlosen Herbsttag lang, da die Wolken beklemmend tief am Himmel hingen, war ich allein durch einen unsäglich tristen Landstrich geritten und erblickte endlich, als die Abendschatten sich niedersenkten, das schwermütige Haus Usher vor mir. Ich weiß nicht, wie es zuging – aber schon beim ersten flüchtigen Anblick des Gebäudes überkam mich eine Empfindung unerträglicher Melancholie.“

181 Seiten. 1997.
ISBN 3-458-33073-9