G. Montanari – Daimon

Gianni Montanari - DaimonGianni Montanari
Daimon

Meister Jockan ist der Herrscher der Zitadelle von Labula. Nur der Historiker Nagal, der Hüter der Religion, bewahrt ein geheimes Wissen, das sich Jockans Macht entzieht. Doch in Meister Jockans Leben treten Schatten – wie Botschaften aus einer anderen Wirklichkeit, die Jockans Geist kaum verarbeiten kann. Begeht er ein Sakrileg, wenn er diesen Zeichen nachgeht, oder will Daimon selbst – Gott und Schöpfer – mit ihm in Verbindung treten?
Der Kreislauf der Schöpfung muss immer wieder – in immer neuen Variationen – von Jockan durchlaufen werden, ehe er fähig ist, die Frage nach der Wahrheit, nach der Wirklichkeit zu stellen. Ehe er fähig ist, die Tradition zu verlassen und die Tabus zu brechen. Ehe er fähig ist, in das Zentrum seiner Zitadelle hinabzusteigen, um das Geheimnis Daimons und seiner Macht über die Welt zu ergründen…

186 Seiten. 1986.
ISBN 3-453-31252-X