J. M. Dillard – Die verlorenen Jahre

J. M. Dillard - Die verlorenen JahreJ. M. Dillard
Die verlorenen Jahre

Nach einer fünfjährigen Mission soll die Enterprise überholt und mit der neuesten Starfleet-Technologie ausgerüstet werden. Die Crew des Raumschiffs wird in alle Winde zerstreut. Spock und Dr. McCoy nehmen ihren Abschied vom aktiven Dienst. Und Captain Kirk wird gegen seinen Willen zum Admiral befördert.
Kirks erste Mission als diplomatischer Friedensstifter führt ihn zum Planeten Djana. Dort kämpfen zwei Volksgruppen um die Herrschaft: die traditionsbewussten Djanai und die fortschrittsgläubigen Inari. Um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen, haben die Djanai zwei Geiseln aus dem Starfleet-Hauptquartier entführt. Eine dieser Geiseln ist der vulkanische Botschafter Sarek, Spocks Vater.
Zur gleichen Zeit geschieht auf Vulkan ein beispielloses Verbrechen. Der Adept Sekar entwendet das „Katra“ eines Meisters der Vorzeit. Und wenn diese Essenz der alten grausamen Magie Vulkans in die Hände der Romulaner fällt, dann beginnt eine neue Ära des Terrors in der Galaxis.

399 Seiten. 1996.
ISBN 3-453-05389-3