K. Amis – Das Auge des Basilisken

Kingsley Amis - Das Auge des BasiliskenKingsley Amis
Das Auge des Basilisken

Die russischen Streitkräfte haben nur ein paar Tage gebraucht, um die britischen Inseln zu erobern, einige Wochen, um den zähen Widerstand von patriotischen Partisanen zu brechen, und ein halbes Jahrhundert, um den Briten ihr nationales Selbstverständnis, ihre Kultur und ihren Stolz zu nehmen, dass sie sich von den arroganten russischen Offizieren schurigeln lassen. Die Besatzer legen eher ein zaristisches als ein kommunistisches Gehabe an den Tag und wissen oft vor lauter Langeweile nicht, wie sie die Zeit totschlagen sollen – wodurch sie unschwer für ziemlich riskante Unternehmungen zu haben sind, seien sie sexueller oder kriegerischer Art.
Es bedarf nicht nur des typisch britischen Humors, sondern auch der meisterhaften Feder eines Kingsley Amis, um dieser trostlosen Zukunft lustige Züge abzugewinnen, wie es ihm in diesem Roman auf unnachahmliche Weise gelingt.

303 Seiten. 1984.
ISBN 3-453-30984-7