K. D. Francke – Island

Klaus D. Francke - IslandKlaus D. Francke
Island

Island – die kleinste unabhängige Nation der Welt, mit eigener Sprache und Kultur – ist ein Land voller Kontraste. Faszinierende Naturschauspiele prägen das Bild von Europas zweitgrößter Insel am Rande des nördlichen Polarkreises: Eisige Gletscher und noch immer aktive Vulkane, tosende Wasserfälle, unzählige heiße Quellen und Geysire, reißende Flüsse und schimmernde Seen geben der Landschaftsszenerie dramatische Akzente, ebenso der Gegensatz zwischen zerklüfteten Bergketten und sanften grünen Tälern. Gerade diese Eigenart von Land und Leuten in atmosphärisch dichten Bildern zu vermitteln, gelingt Klaus D. Francke, dessen Photos von einer landeskundlich/historischen Einführung von Achim Schnütgen und einem kulturgeschichtlichen Überblick von Ulrich Groenke begleitet werden.

185 Seiten. 1996.
ISBN 3-89350-917-6