R. Morneau – Eine Reise in die Welt des Übernatürlichen

Roger Morneau - Eine Reise in die Welt des UebernatuerlichenRoger J. Morneau
Eine Reise in die Welt des Übernatürlichen

Es mag für moderne Ohren sehr unglaubhaft klingen, wenn heute vom Satanskult die Rede ist, und doch gibt es so etwas tatsächlich auch heute noch. Allein schon in der Bundesrepublik Deutschland sollen (nach einer Meldung des Zweiten Deutschen Fernsehens vom September 1984, „…töten, wenn es Satan befiehlt“) etwa 25000 „Hexen und Satanspriester“ tätig sein, und Millionen von Bürgern beanspruchen ihre Dienste: Verfluchungen, Verwünschungen, Beratung in wichtigen Lebens- und Zukunftsfragen usw. Was soll man von diesem so fremdartigen Kult halten? Da sich so viele Menschen den geheimnisvollen, sich im Satanskult äußernden Mächten gegenübergestellt sehen, ist eine passende Orientierung heute notwendig. Das vorliegende Buch möchte aufgrund von Informationen aus erster Hand Klarheit schaffen.
„Eine Reise in die Welt des Übernatürlichen“ ist der dramatische Erlebnisbericht eines ehemaligen Teufelsanbeters. Roger J. Morneau, in einer feinen katholischen Bauernfamilie aufgewachsen, verlor schon sehr früh seinen Glauben und geriet in die Fänge des Satanskultes. Durch Gottes gnädige Vorsehung fand er aber schließlich den Weg zu einem frohen, christlichen Leben. Sein Zeugnis zeigt – passenderweise erst jetzt, viele Jahre nach seiner Befreiung veröffentlicht -, wie Gott rettet, über Jahre hin segnet und hilft und die Drohungen des Bösen zunichte machen kann.

143 Seiten. 1984. Advent-Verlag Zürich.
ISBN 3-905008-03-3