Rollenspielhilfen: Magier & Magie Teil 2

Ein Zauberer verrät seine Kunststücke nicht!“ – So zumindest sagte mir einmal ein echter Zauberkünstler, Mitglied eines sogenannten Magischen Zirkels. Gut für Sie, dass ich kein Mitglied irgendeines Zirkels bin – nicht einmal des Lesezirkels! So steht es mir nämlich völlig frei, Sie weiterhin über alle nur denkbaren Geheimnisse der Magie zu unterrichten, bzw. über die Bücher, die eben diese Mysterien zum Inhalt haben und dem Leser – also Ihnen – offenbaren.

AD&D – Role Aids: Witches: Spätestens seit Harry Potter weiß jeder: Hexen müssen nicht immer böse sein. Dieses Handbuch erschließt die Hexe in all ihren klassichen Ausprägungen – die Hexe der Antike, des Mittelalters, der Modernen Welt – als Charakterklasse für AD&D (1st). Jeder Hexentyp wird ausführlich erläutert und ist mit einigen eigenen Sprüchen ausgestattet, die ihn von allen anderen Typen unterscheiden. Dazu ist jeder Hexenart ein beispielhafter NPC beigefügt sowie einige magische Gegenstände. Ein interessantes Quellenbuch nicht nur für weibliche Zauberkundige und nicht nur für AD&D!


d20 – The Witch’s Handbook: Und wo wir gerade bei Hexen sind, bietet es sich natürlich an, einmal einen Blick in dieses d20-Quellenbuch zu werfen. Es entwickelt die Hexe – hier im Rahmen eines Fantasy-Settings betrachtet und weniger historisch als im vorhergehenden Buch – über ihren Status als unterbewertetes, nur mit geringen Zauberkräften ausgestattetes Kräuterweib hinaus zu einer echten Alternative für magieinteressierte Spieler. Neben ausführlichen Erläuterungen zur Hexenmagie werden auch weitere Aspekte behandelt sowie hexenspezifische Hilfsmittel vorgestellt, etwa Kräuter und magische und rituelle Gegenstände. Den Abschluss bilden 20 neue Zaubersprüche für Hexen, darunter sowohl nützliche – etwa der Zauber Sobriety, wie auch einige zum Kampf geeignete, z. B. Agony oder Spell Missile.


AD&D 2nd – Shaman: Dieses ganz dem Schamanismus gewidmete Quellenbuch enthält neben der ausführlichen Beschreibung und Darstellung des Schamanen als Charakterklasse für AD&D, einigen Abenteuerideen für schamanische PC’s, umfangreichen Hintergrundinformationen zur Geisterwelt und neuen speziellen Monstern auch ein eigenes Kapitel über schamanische Magie inklusive einer ganzen Reihe von entsprechenden Zaubersprüchen, die sich vornehmlich auf den Umgang des Schamanen mit der Natur und der Geisterwelt beziehen.


AD&D 2nd – The Complete Sha’ir’s Handbook: Dieses Buch beschreibt – ganz auf pseudo-arabische Kampagnen in Zakhara ausgerichtet – die drei Magiertypen, die dort anzutreffen sind: Zauberer, Sha’ir und Elementarmagier. Dazu finden sich einige Wizard Kits, die eine weitere Spezialisierung der Magier ermöglichen, darunter so illustre wie den häufig missverstandenen Ghul Lord, der trotz seines unheilverkündenden Namens nichts Böses im Schilde führt oder den verhassten, magierjagenden Spellslayer. Besonders interessant sind die neuen Zaubersprüche, von denen sich viele – bei dem Setting zu erwarten – auf das Element Sand beziehen.


d20 – Encyclopaedia Arcane: Demonology: Sind Sie es Leid, die ausgetretenen Pfade der handelsüblichen Magie zu beschreiten, die schon so viele andere Zauberer vor Ihnen entlanggeschlichen sind? Dürstet es Sie nach etwas Anderem, etwas Neuem, vielleicht sogar etwas Verbotenem und – sagen wir mal: moralisch nicht ganz so Einwandfreiem? Dann ist es an der Zeit für Sie, dem „Dunklen Weg“ zu folgen, einer neuen Art Magie, die sich ganz und gar der Beschwörung und Beherrschung finsterer Dämonen verschrieben hat. Hier finden sich alle benötigten Informationen zu diesem interessanten und nicht ungefährlichen Zweig der Magie: das Beschwören und Binden von Dämonen, magische Gegenstände und nicht zuletzt eine ganze Auswahl an dämonischen Kreaturen. Haben Sie das Zeug dazu, zu einem Meister der Dämonen aufzusteigen?


Warhammer Fantasy – Magie: Das Regelbuch für Magie aus der gleichnamigen Warhammer-Erweiterungsbox ist nicht nur für das Warhammer-TableTop nutzbar. Es enthält eine Vielzahl von Zaubersprüchen, die sich auch hervorragend in Rollenspielen einsetzen lassen, so zum Beispiel der Orkzauber Kopfnuss, der eine solche beim Gegner verursacht, oder der Chaoszauber Säule der Verwesung, der den Zauberer über das Kampfgetümmel erhebt. Die umfangreiche Liste der magischen Gegenstände – Waffen, Rüstungen, Schutzartefakte, Verschiedene, Standarten – beschreibt nicht nur viele Gegenstände und ihre Wirkungen, sie liefert auch ein paar schöne Namen und Bezeichnungen für besondere magische Artefakte. Abschließend werden einige besondere Magiearten vorgestellt – Chaosgeschenke und Zwergenrunen -, sowie Magieorden und deren Zaubersprüche. Auf jeden Fall einen Blick wert, auch wenn man kein TableTop-Spieler ist!