T. Fontane – Unterm Birnbaum

Theodor Fontane
Unterm Birnbaum

Sorgfältige Psychologie, genaue Milieuschilderungen, der in der Schwebe gehaltene Kampf zwischen Aberglauben, Religion und Aufgeklärtheit: dies sind die literarischen Vorzüge, die sich in Fontanes kleinem Roman Unterm Birnbaum, den Ernst Bloch einen „halben Detektivroman“ nannte, mit einem kriminalistisch-spannenden Handlungsablauf effektvoll verbinden.

136 Seiten. 2002. Reclam.
ISBN 3-15-008577-2