Wargames Rules – Regeln für Tabletop-Spiele

Phil Barker
Regeln für Tabletop-Spiele – 3000 v. Chr. bis 1485 A. D.
Wargames Rules
Regelbuch

Tabletop-Spiele – die neue, faszinierende Art zu spielen für alle, denen die herkömmlichen Brettspiele zu schematisierend und ihre Möglichkeiten zuwenig vielfältig sind.
Ob Sie Ihr taktisches Geschick und Können in spielerischem Wettstreit mit dem eines anderen messen oder als ehrgeiziger Rollenspieler einmal in die Fußstapfen Hannibals, Alexander des Großen oder Richard Löwenherz‘ treten wollen, Tabletop-Spiele sind das richtige für Sie.
Ob Sie Ihre sorgsam angemalten Zinnminiaturen einmal ‚in Aktion‘ sehen oder Ihr Interesse an alter Geschichte soweit ausdehnen wollen, verschiedene Gefechte nachzustellen und die Möglichkeiten der Beteiligten einmal ‚durchzuspielen‘, Tabletop-Spiele bieten Ihnen diese Möglichkeit.
Dieses Regelwerk gibt Ihnen die Möglichkeit, Gefechte, Schlachten und Belagerungen der Antike und des Mittelalters unter Beachtung von Faktoren wie Ausbildung und Ausrüstung der Truppen, Moral, Gelände, Befehlen und Signalen, Reaktion der Einheiten, Bewegung und anderem mehr detailliert und – vor allem – friedlich nachzustellen. Enthalten sind auch Regelergänzungen für Fantasy-Welten.
Dieser Band umfasst 76 Seiten und enthält neben einem Referenzblatt mit den wichtigsten Tabellen eine Überarbeitung der ‚Regeln für Tabletop-Spiele‘. Das enthaltene Material wurde durch eine Schablone zur Festlegung von Schusswinkeln und ein Spielblatt zur übersichtlichen Notierung der Klassifikationen einzelner Einheiten und eventueller Verluste während eines Spieles ergänzt.

75 Seiten. 1990 (2. Auflage).