Wearing the Cape Roman – Karriere: Superheldin

Marion G. Harmon
Karriere: Superheldin
Wearing the Cape Roman

Wearing the Cape 1.
Wer träumt nicht manchmal davon, Superkräfte zu haben?
Als sie noch ein Kind war, war dies auch Hopes Traum. Umso ironischer, dass sie durch den Ashland-Anschlag plötzlich Superkräfte entwickelt, gerade als sie ihr Studium an der Universität von Chicago beginnen will. Nachdem die Sentinels, Chicagos führendes Superhelden-Team, Hope den Decknamen „Astra“ verliehen und sie eingeladen haben, sich ihnen anzuschließen, stellt sich die Frage, ob sie den Mut hat, Cape und Maske zu tragen und eine Karriere als Superheldin zu beginnen. Egal, wie sie sich entscheidet: Erst einmal muss sie ihre neuen Kräfte in den Griff bekommen, denn Superkräfte bringen auch ernsthafte Nachteile mit sich. Doch wird sie im Anschluss das Leben als Sentinel wählen oder ihren ursprünglichen Lebensplan weiter verfolgen?
In einer Welt, in der Superhelden Gewerkschaften gründen, Agenten haben und die stärksten und fotogensten Individuen unter ihnen zu wortwörtlichen Superstars aufsteigen, ist der Reiz groß, ein „Cape“ zu werden. Doch der Preis dafür kann hoch sein – besonders, wenn man geoutet wird, und den Schutz seiner geheimen Identität verliert.
Als der Teatime-Anarchist – der Superschurke, der für den Anschlag von Ashland verantwortlich ist – sich für sie interessiert, verkompliziert das die Sache für Hope erheblich. In ihrer Rolle als Astra scheint sie dazu bestimmt zu sein, die Welt zu retten – oder zumindest einen bedeutenden Teil davon.

366 Seiten. 2017.
ISBN 978-3-86762-295-0